Sie befinden sich hier

Inhalt

Berichte

Faschingsfeiern in „reduzierter Art“

Alles ist immer noch anders! Wir ließen uns die Laune trotzdem nicht verderben und so feierte jeder Wohnbereich seine eigene kleine Faschingsfete. Als Überraschungsgäste traten die „Jakob-Sister´s“ und unsere Clowns auf. Die Stimmung war fröhlich und ausgelassen und viele „AHOI“- Rufe schallten durch das Haus.

Wieder Zeichen des Mitgefühls

Wieder Zeichen des Mitgefühls

Wie schon mehrfach in den letzten Monaten, erfuhren unsere Hausbewohner Mitgefühl und Teilnahme aus der unmittelbaren Nachbarschaft. Damen der evangelischen Johannisgemeinde bastelten für jeden unserer Bewohner einen Duftanhänger. Verziert mit verschiedenen Körnern aus Mais, Bohnen, Erbsen sowie Zimtstangen und Sternanis, verbreiten sie einen angenehmen Duft im Zimmer.

Für uns ist dies ein Zeichen, dass es noch Menschen gibt, die auch an ihre Mitmenschen denken. Wir sagen „Herzlichen Dank!“

LICHTBLICKE! 23.10.2020

Sehr große Freude bereiteten uns die Schüler der Klassen 3c und 4c der Diesterwegschule auf dem Lindenhof, sowie die Mitglieder der evangelischen Johannisgemeinde. In diesen – für uns doch nicht so einfachen Zeiten – bekamen wir Mutmacherbilder – und Karten von den Schülern und Gemeindemitgliedern. Uns haben diese vielen Zeichen der Anteilnahme und des mit uns fühlens sehr berührt und viel Kraft gegeben. Wir möchten uns bei allen, die uns auf diesem Weg begleiten, herzlich bedanken, ganz besonders bei Frau Susanne Komorowski und allen kleinen fleißigen Händen. Bleibt gesund bis wir uns wiedersehen!

Alle Bewohner und Mitarbeiter des Richard-Böttger-Heimes

Freiwilligentag „Wir schaffen was“ am 19.09.2020

Zu unserer großen Freude nahmen die Mitarbeiter der BUGA 23 – Bundesgartenschau 23 – zu uns Kontakt auf, mit dem Vorschlag, in unserem Garten an diesem Tag zwei Hochbeete zu bauen und zu bepflanzen. Natürlich nahmen wir dieses Angebot dankbar an und so gingen 12 Mitarbeiter*innen der BUGA und zwei Mitarbeiterinnen des RBH am Vormittag des 19.9. ans Werk.

Nachdem alle Holzpaletten geschliffen und vorgestrichen waren, erfolgte der Zusammenbau. Alle waren so beschäftigt, dass es nur eine kurze Mittagspause gab, um dann die aufgestellten Beete in der BUGA-Farbe pink zu streichen und anschließend zu bepflanzen. Verschiedenste Blumen, Kräuter und Erdbeerpflanzen machten die Beete komplett.

Für alle war es eine gelungene Aktion mit sehr viel Spaß und einem Ergebnis, auf das alle stolz sind!

Singen im Chor mit Stefan Spiesberger am 30.06.2020

Singen im Chor mit Stefan Spiesberger

Nach vielen Wochen Pause versammelten sich sangesfreudige Bewohner, in gebührendem Abstand, im Garten um gemeinsam zu singen. Der "Chorleiter" verteilte die Textblätter und begleitete auf seinem Keyboard. Nach anfänglichem zögern, ging es nach einer halben Stunde schon besser. Und bei Liedern wie "Liebeskummer lohnt sich nicht" und "mit 66 Jahren" konnten sich die SängerInnen über ihre Sangeskunst erfreuen.

Zumba Gold am 25.06.2020

Zumba Gold

Damit sich die "Corona-Pfunde" nicht zu sehr auf den Hüften breit machen, findet diese aktive Stunde jetzt wieder im Garten statt. Bei flotter Musik bringt Trainier Andreas alle in Bewegung.

Konzert des Duo "MusicArt" am 23.06.2020

Konzert des Duo "MusicArt"

Schon einige Male besuchten uns die beiden Musiker, aber dieser Besuch war auch für sie außergewöhnlich. Bei schönstem Wetter spielten sie mit Akkordeon und Klarinette Melodien aus drei Jahrzehnten. Durch ihre Musikanlage konnten auch alle teilnehmenden Bewohner die Musik hören und genießen. Und auch auf den Balkonen spendeten die Zuhörer Applaus für ihr kurzweiliges Programm.

Clown-Visite der ganz anderen Art am 28.05.2020

Clown-Visite

Damit auch in diesen ganz besonderen Zeiten der Humor nicht zu kurz kommt, bescherten uns die Clowns, die sonst im Haus für Spaß und Freude sorgen, einen lustigen Auftritt in unserem Garten. Mit Spiel und Gesang sorgten sie für viele Lacher im Publikum und bekamen dafür verdienten Applaus.

Musikalischer Nachmittag mit Dieter Augspurger am 21.05.2020

Musikalischer Nachmittag

Eine ganz neue Erfahrung für die Hausbewohner war der musikalische Nachmittag unter freiem Himmel. Unter den Schatten spendenden Bäumen verbrachten viele Bewohner einen kurzweiligen Nachmittag mit Melodien der 70er bis 90er Jahren, die zum mitsingen und schunkeln einluden.

Ökumenischer Gottesdienst im Garten am 14.05.2020

Ökumenischer Gottesdienst

Da aufgrund der Corona-Pandemie das Haus immer noch geschlossen ist, kamen Pfr. Komorowski von Johannis und Frau Kaliga – Gemeindereferentin von St. Josef – im Garten zusammen um mit den Hausbewohnern Gottesdienst zu feiern. Mit einer Mikrofonanlage konnten alle die Liturgie verstehen und den Gottesdienst bei strahlendem Sonnenschein genießen.

Spendenübergabe durch den LIONS – CLUB

(v.l.) Frau Gutfleisch, Frau Mock und Frau Schäfer

Eine freudige Überraschung bekamen wir durch die Mitglieder des Lions-Club.

Frau Annabelle Schäfer, die im Haus ehrenamtlich eine Bewohnerin betreut, sowie ihre Eltern überraschten uns mit einer Spende von Mundschutz und Desinfektionsmittel.

Da wir in diesen Zeiten gar nicht genug von diesen Dingen haben können, war diese Spende eine umso größere Freude.

Das Ehepaar Schäfer freute sich, dass hier im Haus noch alle Bewohner gesund sind und sowohl Pflegedienstleitung Frau Gutfleisch als auch Frau Mock vom Sozial-kulturellen-Dienst freuten sich sehr über dieses gelungene Geschenk.

Gartenkonzert mit zwei ehrenamtlichen Musikern

Bei sonnigem Wetter verbringen wir viel Zeit im Garten, da wir dort den Abstand zueinander gut einhalten können. Zwei Lehrer, die im Moment nicht arbeiten können, verschönerten uns einen Nachmittag im Garten mit Musik von den Beatles und anderen Künstlern. Über eine Stunde spielten die beiden Herren auf ihren Gitarren und sangen dazu.

Abwechslung in den Zeiten von „Corona“

Auch wenn diese Zeiten, in denen das Haus für Angehörige, Besucher und Therapeuten geschlossen ist, für unsere Hausbewohner sehr schwer sind, versuchen wir mit möglichst viel Abwechslung den Alltag zu erleichtern. Gemeinsame Spiel – oder Sportaktionen verkürzen die Zeit.

HINWEIS: ALLE DIESE VERANSTALTUNGEN FANDEN VOR DER VERORDNUNG „ABSTAND HALTEN“ IN DER CORONA-KRISE STATT.

Bepflanzung der Blumenbehälter auf dem Meeräckerplatz zum „Pflanz eine Blume“ – Tag

Am 12. März begingen wir diesen Aktionstag gemeinsam mit dem Pflanzen von Blumen. Sowohl Frühlingsblumen, als auch dauerhafte Bepflanzung für alle Jahreszeiten wurden in den Blumenkübeln auf dem Meeräckerplatz eingepflanzt. Das Richard-Böttger-Heim hat die Patenschaften dafür übernommen, damit der ansonsten eher kahle Platz etwas bunter wird.

Bilder selbst gestalten mit den Alltagsbegleiterinnen

Mit verschiedensten Materialien wie Garn, feinen Ketten u.ä. konnten die Bewohner mit Farben ihrer Wahl Bilder für ihre Zimmer gestalten. Mit leichten Hilfestellungen durch die Alltagsbegleiterinnen kamen wunderbare, individuelle kleine Kunstwerke zum Vorschein.

Hausfaschingsfeier am Faschingsdienstag, 25.02.2020

Nach viel Vorbereitung und Probestunden der Mitarbeiterinnen von SKD und Alltagsbegleitung startete pünktlich um 14.11 Uhr die hauseigene Faschingsfeier. Alleinunterhalter Franz Lämmlin sorgte für entsprechende musikalische Begleitung. Auf dem Programm standen die „CanCan-Girls“, die Comedian-Harmonists, einige Walküren zeigten ihren kriegerischen Tanz. Außerdem wurde in einer Büttenrede über ein Päckchen aus Amerika berichet und ein älterer Herr philosophierte über die „kranke Fraue“. Mit einer gemeinsamen Polonaise durch die Räume endete das Programm.

Der Nachmittag verging wie im Flug, alle genossen das Programm und die Gesellschaft der Mitbewohner.

Faschingsfeier mit den „Pilwe“ aus Neckarau

Schon seit einigen Jahren erfreuen uns die Mitglieder des Faschingsvereins mit einer Vorführung ihrer Tanzgarden. Ganz besonders beliebt sind die ganz kleinen „Stoppelhoppser“ , die alle sehr ernsthaft bei der Sache sind. Aber auch die größeren Jugendlichen hatten ihr Programm toll eingeübt und waren eine Augenweide für alle Zuschauer. Der absolute Höhepunkt jedoch war der Besuch des diesjährigen Mannheimer Stadtprinzenpaares - Prinzessin Maren-Michelle I. und Prinz Naro I.

Weihnachtsfeiern am 16. und 17.12.2019

Gemeinsam mit den Vertretern der evangelischen und katholischen Gemeinde Lindenhof verbrachten Bewohner und Angehörige einen stimmungsvollen Nachmittag. Frau Kaliga von St. Josef und Pfr. Komorowski von Johannis gestalteten mit ihrem Programm einen abwechslungsreichen Nachmittag, der noch mit wunderbaren Kuchen und Torten versüßt wurde. Musiker Dieter Augspurger unterstützte alle beim gemeinsamen Singen der Weihnachtslieder.

ZUMBA GOLD

Jeden Donnerstag animiert Tanzlehrer Andreas Presuhn die Bewohner mit latein-amerikanischen Rhythmen zum Mitmachen beim Zumba – dabei werden Gleichgewicht, Koordination und Bewegung trainiert und gleichzeitig die Muskeltätigkeit und das Herz-Kreislauf-System angeregt.

Begutachtung durch die Gesellschaft zur Förderung der Lebensqualität im Alter und bei Behinderung am 10.12.2019

Für die nächsten zwei Jahre darf sich das Haus „verbraucherfreundlich“ bezeichnen und das Qualitätssiegel „Grüner Haken“ führen. Dies ist ein bundesweit einzigartiges Qualitätszeichen, das für hohe Lebensqualität und ausgewiesene Verbraucherfreundlichkeit im Alter vergeben wird.

Besuch des Schwetzinger Chors am 07.12.2019

Schon das zweite Mal in Folge kamen wir in den Genuss einer schönen gesanglichen Einstimmung auf den Advent. Unter der gekonnten Leitung von Chorleiter Ottmar Oehring präsentierten die Sänger des MGV Liederkranz e.V. Schwetzingen einen kleinen, feinen Auszug aus der bunten Gesangswelt von weihnachtlichen Liedern aus der ganzen Welt.

Akkordeonmusik mit Andreas Rathgeber

Jeden 1. Montag im Monat erklingt im Haus Musik durch alle Stockwerke. Volkslieder, alte Weisen und Schlager spielt der Musiker und alle Zuhörer sind herzlich dazu eingeladen mitzusingen.

Adventskranz gespendet von Bestattungshaus Bühn am 21.11.2019

(v. l.) Kay Seider, Leiter des Richard-Böttger-Heims, Axel Hahn, Bestattungshaus Bühn

Wie schon in den vergangenen Jahren erfolgte die Übergabe des Adventskranzes durch Axel Hahn vom Bestattungshaus Bühn. In diesem Jahr leuchten die Kerzen in einem frischen hellen grün. Einrichtungsleiter Kay Seider dankte sehr herzlich für diesen Blickfang, der im Eingangsbereich des Hauses steht. 

Musikalischer Tag am 22.10.2019

Am Vormittag besuchten uns die Schüler der 5. Klasse aus dem Ursulinen-Gymnasium um ihre neu gelernten Lieder vorzutragen. Einige wagten sich auch ihre Fähigkeiten auf Instrumenten zu zeigen. Mit viel Schwung und herbstlichen Weisen verbreiteten die jungen Künstler gute Stimmung und gute Laune.

Am Nachmittag durften wir erneut Gemeindemitglieder von St. Josef und Frau Diehl begrüßen. Gemeinsam gesungene Schlager und Volkslieder klangen durch das ganze Haus.

Oktoberfest mit Musiker Franz

Mit zünftiger bayerischer Musik begleitete uns Franz Lämmlin durch den Abend. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde miteinander gesungen und geschunkelt und einige Bewohner wagten sich sogar daran mal wieder das Tanzbein zu schwingen. Die "Enttäuschung" war groß als es hieß "Die Musi hot a Ruah"!

Herbstliches Mittagsbufett

Am 08. Oktober kamen alle Bewohner des Hauses in den Genuss eines Mittagessens, dass keine Wünsche offen ließ. Es gab folgende Speisen:

  • Kartoffelsuppe mit Quetschekuchen
  • Weißwurst oder Leberkäse mit Brezeln
  • Käsespätzle mit Zwiebeln - Rettichsalat und Rettichscheiben
  • Bayerische Creme mit Himbeeren

Jeder konnte von allen Speisen probieren und sein Urteil abgeben. Alle Bewohner im Saal waren angetan vom gemütlichen gemeinsamen Beisammensein. Einer Wiederholung sind wir nicht abgeneigt.

Konzert mit dem Trio "MusicArt" am 24.09.2019

Das Konzert mit dem Trio "MusicArt" gefiel uns allen besonders gut, denn es war für jeden Geschmack etwas dabei. Angefangen mit Schlagern über bekannte Operettenmelodien, es konnte mitgesummt und gesungen werden.

Märchenerzählungen am 17.09.2019

Seit vielen Jahren dürfen wir uns an den Märchenerzählungen mit Frau Schmucker vom Mannheimer Märchenhaus erfreuen. Mit ihrer unvergleichlichen Art zu erzählen entführt sie die Zuhörer nicht nur in die Elternzeit, sondern auch in die eigene Kindheit zurück. 

GESPRÄCHSKREIS MIT PFARRER GERHARD SPRAKTIES

Gesprächskreis

Der Gesprächskreis findet einmal monatlich im Haus statt, bei dem Themen und Erlebnisse des Lebens ausgetauscht werden. Das können lustige Begebenheiten, aber auch traurige Geschehnisse sein, die jeder Bewohner im Laufe seines Lebens durchlebt hat.

DAMENABEND

Damenabend

Alle zwei Monate treffen sich die Damen des Hauses im Café Böttger zum gemeinsamen Abendessen. Zum guten und abwechslungsreichen Essen, das nach Wunsch der Bewohnerinnen hergerichtet wird, wird auch gerne ein Glas Wein getrunken.

Der gesamte Abend ist mit lustigen Gesprächen und viel Lachen erfüllt.

Kontextspalte